“400 years ago, William Shakespeare died: A good reason for Thomas Hampson and Wolfram Rieger to devote half of their Lieder recital to rare Shakespeare settings of the 20th century … Already composed in 1905, Quilter’s “Three Shakespeare Songs” sounded amazing … Overall, the Finzi cycle with its pliant-original style and highly varied songs and moods was perhaps summed up by at most one, not at all the least by the resilient syncopal of “Who Is Sylvia?”: A solid festival worthy gift.”

{Vor 400 Jahren ist William Shakespeare gestorben: Ein guter Grund für Thomas Hampson und Wolfram Rieger, eine Hälfte ihres Liederabends raren Shakespeare-Vertonungen des 20 … Bereits in den 1905 komponierten „Three Shakespeare Songs“ Quilters klang das verblüffend … Insgesamt prägte sich Finzis Zyklus mit seinem geschmeidig-originellen Stil und höchst abwechslungsreichen Liedern und Stimmungen vielleicht am stärksten ein, nicht zuletzt durch die federnden Synkopenbildungen von „Who Is Sylvia?“: ein festspielwürdiges Geschenk.”}

Walter Weiderinder, Die Presse

News & Press

BROWSE

View all News

In song, you have one of the most amazing diaries of any generation’s culture at a given time.

Thomas Hampson